Willkommen

Aktuelle Handys

Mehr Handy

TarifeCheck

Testbericht zum Motorola Motozine ZN5

Design/Verarbeitung:

Kamerahandys waren nicht gerade die Spezialität von Motorola. Dank einer Kooperation mit Kodak soll sich das nun aber ändern. Wenn es um den Punkt Design geht, spielt Motorola nach wie vor in der obersten Liga mit. Zwar handelt es sich beim KN5 um einen Barrenhandy, doch durch die Folientastatur und der typischen Farbgebung ist der Funker sofort als US-Gerät identifizierbar. Auffallend beim ZN5 sind der schräg zulaufende Formfaktor sowie der robuste Akkudeckel aus Metall. Nicht nur Letzteres sorgt dafür, dass das Handy eine satte Robustheit ausstrahlt.

Ausstattung

Kameras mit 5-Megapixel-Auflösung sind nur für Motorola-Verhältnisse noch etwas Besonderes. Doch dafür bietet der Knipser einige Qualitäten, die es dem Großteil der Konkurrenz voraus hat, da die Kamera auch im reinen Automatik-Modus in der Regel abzugstuagliche Fotos liefert. Ansonsten ist es um das Komfortprogramm nicht sonderlich spektakulär bestellt. So handelt es sich beim ZN5 um einen reinen GSM-Funker mit EDGE-Unterstützung. Der Daten-Highway kommt aber immerhin richtig in Fahrt, wenn man sich über eine W-LAN-Schnittstelle lokal einbucht. Recht üppig ist es um den Speicherplatz bestellt. Neben den internen knapp 400 MB gehört auch eine 1 GB microSD-Speicherkarte zum Lieferumfang dazu. Ansonsten gibt es das gehobene Standardprogramm: UKW-Radio, Diktiergerät, Stereo-Bluetooth, Freisprecher, Sprachwahl sowie alle relevanten Organizer-Funktionen. Wer auf das Daten-Tandem aus UMTS/HSDPA getrost verzichten kann, dürfte somit nicht Gravierendes vermissen.

Handhabung

Folientastaturen sehen zwar schick aus, nicht selten weisen sie aber einen schwammigen oder zu harten Druckpunkt auf. Beim ZN5 haben die Macher ein gutes Mittelmaß gefunden, sodass selbst längere Eingaben keine allzu große Belastung für den Daumen sind. Insgesamt sind die Tastenfelder sowie das Steuerfeld zwar nicht die allergrößten, unter dem Strich sind Fehleingaben nach einer kurzen Einarbeitungszeit aber eher die Ausnahme. Bei der Menüführung haben sich die US-Amerikaner schon deutlich weiterentwickelt, doch um mit Nokia oder Sony Ericsson mithalten zu können, fehlt noch das nötige Feintuning. Beispiele: Es gibt keine Löschtaste und des Öfteren wünscht man sich als Nutzer, schneller auf den Punkt zu kommen.

Ausdauer/Sprachqualität

Fünf bis sechs Tage Rufbereitschaft klingen zwar toll, doch für ein GSM-Handy dieses Kalibers könnte es Anno 2008 schon etwas mehr sein. Bei der Sprachqualität macht sich die CrystalTalk-Technologie durchaus positiv bemerkbar. Nebengeräusche werden dadurch komplett ausgeblendet, wodurch die Verständigung auch bei lauten Umgebungsgeräuschen profitiert. Allerdings klingen die Stimmen dadurch leider auch auffällig gedämpft.

Fazit

Die Zusammenarbeit mit Kodak hat sich ausgezahlt. Auch ohne größere Konfigurationen gelingt dem ZN5 aus der Hüfte sehenswerte Schnappschüsse; und darauf kommt es bei einem Kamerahandy schließlich auch an. Ansonsten präsentiert sich der US-Boy als schnittiges Candybar-Handy mit einem vernünftigen Ausstattungspaket.

tarifecheck.de / UR

Stand 11.12.2008
Handytarife Preisvergleich

Handytarife im Preisvergleich

Den passenden Handytarif zum Handy gibt's in unserer Übersicht.
Zu den Handytarifen

Handy-Testberichte

  • Samsung Galaxy Alpha

    Samsung Galaxy Alpha

    Vor allem mit dem Design kann das Alpha überzeugen. Doch hat Samsung es leider verpasst, das Smartphone an die üblichen Galaxy-Standards anzupassen…
  • Sony Xperia Z2

    Sony Xperia Z2

    Für sich gesehen ist Sony erneut ein würdiges Smartphone-Flaggschiff gelungen. Die Optik ist edel, die Ausstattung opulent, die Akkuleistung…
  • HTC One (M8)

    HTC One (M8)

    Auch ohne die Überprüfung aller Messwerte begeistert das HTC One M8 bereits wieder durch zahlreiche innovative Ideen und den gelungenen optischen…
  • Samsung Galaxy S5

    Samsung Galaxy S5

    Eine gelungene Evolution der ruhmreichen Galaxy S Serie!. Die meisten Erneuerungen, wie der Ultra Power Saving Mode oder die Luxus-Kamera haben einen…
  • ZTE Grand S Flex

    ZTE Grand S Flex

    Ein zeitgemäß ausgestatteter 5-Zoller für unter 300 Euro – das klingt nach einem verlockenden Angebot. Allerdings müssen Käufer auch mit einigen…