Postrouter Thomson 38571A Standartpw?

Moderatoren: Matula, jxj, brus

Antworten
Mr.Dailer
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 3613
Registriert: 21.10.2003, 23:14
Wohnort: ausgewandert nach Thaildnd,Land of Smile!, faraway from home.

Postrouter Thomson 38571A Standartpw?

Beitrag von Mr.Dailer » 16.05.2010, 23:14

Hallo!
weis jemand wie das Standart pw vom Postrouter Thomson 38571A lautet?

hatte ihn bis jetzt noch nie genutzt hat da jeder ein eigenes pw,oder ein universales ,sonst muss ich wohl die Unterlagen neu anfordern!

Mr.Dailer
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 3613
Registriert: 21.10.2003, 23:14
Wohnort: ausgewandert nach Thaildnd,Land of Smile!, faraway from home.

Beitrag von Mr.Dailer » 19.05.2010, 09:11

was 133 Besucher,und keine Antwort?
wo seid ihr alle?

jxj
Moderator
Beiträge: 1579
Registriert: 10.09.2005, 15:02
Wohnort: Wien

Beitrag von jxj » 19.05.2010, 09:32

Glaube, es war ein eigenes bei den privaten Routern.

Bei den Business-Routern haben ein "universales", den der Kunde nicht bekommt wegen Fernsteuerung etc...Man braucht da eigene Router mit Modusumschaltung, wenn man Ports freischalten will.

Mr.Dailer
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 3613
Registriert: 21.10.2003, 23:14
Wohnort: ausgewandert nach Thaildnd,Land of Smile!, faraway from home.

Beitrag von Mr.Dailer » 19.05.2010, 13:42

Hallo!
ja der nachbar hat ein privat anschlus mit diesem Thomson gerät und weis ds pw nicht mehr ich habe bisness!

inzwischen habe ich ein identisches modem bekommen,das ich nun versuche zu konfigurueren das ich mein eigener Admin sein will!
weis jemand ob die Mac Adresse von der Ta verfiziert wird?
dann wäre mein vorhaben für die katz?

andere sagen es gäbe keine mac Prüfung bei Bisness,falls doch müste ich mich mal in die Mac Spoofing Materie knien,und dann schauen wir weiter,gibt es Software Lösungen,wo man jede mac vorgaukeln bzw spiegeln kann?
an meinen vorposter,schicke mir am besten eine Pm zu diesem Thema,da sehr kompliziert,freue mich auf die Antwort,und antworte dann sofort!

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 19.05.2010, 14:21

Die TA macht keine MAC-Prüfung sondern es gibt einfach 2 Produkte:
1. Basic
2. Secure

Bei Basic ist alles offen und da kannst selbst einen Router mit allem, was du willst, installieren.
Bei Secure ist der Router gelockt und es ist eine Firewall aktiv - jedes Port-Forwarding musst du beantragen und wird mittels Fernwartung eingestellt ...

Grüße
Stefan

Mr.Dailer
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 3613
Registriert: 21.10.2003, 23:14
Wohnort: ausgewandert nach Thaildnd,Land of Smile!, faraway from home.

Beitrag von Mr.Dailer » 19.05.2010, 16:52

Gut zu wissen Stefan,das mit der Macadresse!,dann bin ich bald mein eigener Admin,habe nun all benötigte Daten beisamen,und endlich das gleiche Modem!
das die Ta dem Kunden vorenthält,wohlgemerkt als einziger Provider in Europa,wie er sein Modem konfigurieren darf,und sich weigert im Normabetrieb die Ports freizuschalten ,ist einfach lachhaft!
was solls,Not macht erfinderisch,und bald bin ich mein eigener Admin und es wird überhaupt nix mehr ferngwartet.und irgendwelche Einstellungen in meinem Modem herumgedreht!

habe die Sache,zur rechtlichen Prüfung,auch dem Konsumentschutz übergeben,damit diese Bagatellen,endlich ein für alle mal gekipt werden,und die Kunden nicht an der Nase herumgefrührt werden!!
wiso soll man nur um alle Ports offen zu haben,noch einen Router,an einen Router hängen,so etwas ist verrückt!
überhaupt sagt jeder Hotline Mirarbeiter was anderes,zuerst heist es man könne natürlich ein schreiben unterzeichnen,mit einem Haftungsauschluß und

Mr.Dailer
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 3613
Registriert: 21.10.2003, 23:14
Wohnort: ausgewandert nach Thaildnd,Land of Smile!, faraway from home.

Beitrag von Mr.Dailer » 19.05.2010, 16:56

von Mitarbeiter A,dann beim 2,dann auf einmal das Gegenteil,und es wird einem Stefans obige Variante erzählt!
mit einem Wort,die Ta kennt ihre eigene Produkte nicht!
was rege mich mich auf,mein Vertrag geht noch gut 5 Monate,und dann steht endlich ein Kabelanschluß mit 22 Mbit an,dann kann mir das Dsl mit läächerlichen 4 und ehemals 6 MB gesohlen bleiben!
aus heiterem Himmel wurde men Ansschluß obwohl auf 2 Jahre 6Mbit gelaufen auf 4 gedrosselt,mit dem Hinweis,es seinen jezt zuviele Kunden auf der Leitung,und wenn man jedem so schnell schalten würde gäbe es Probleme,seit diesem Vorfall bin ich von Dsl geheilt und werde es niemehr anschliesen sobald ich Kabel habe!

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 19.05.2010, 20:21

Vorweg: Verwende mal die "Kompatibilitätsansicht" beim IE7, der Button rechts neben der Adresszeile und links von "Aktualisieren" ... Dann hat sich das Problem mit den "hüpfenden" Zeilen erledigt...
Mr.Dailer hat geschrieben:...was solls,Not macht erfinderisch,und bald bin ich mein eigener Admin und es wird überhaupt nix mehr ferngwartet.und irgendwelche Einstellungen in meinem Modem herumgedreht!
Moooment, ich habe nicht gesagt, dass du deshalb auf den Router der TA verzichten kannst, oder hast du die Daten von der TA, mit denen sich deren Router anmeldet!?!?!?
Die brauchen gar keinen MAC-Filter, die geben dir einfach die Zugangsdaten nicht ... :wink:

Und du musst halt einen Router hinter einen Router hängen, aber was ist dein Problem? Die € 15,- jährlichen Stromkosten?

Das mit der Drosselung der Bandbreite ist ein altbekanntes Problem und trifft unseren Business-Anschluss genauso: Nach Bau einer Siedlung war die Leitung regelmäßig asynchron: Aus 4 mach 3 MBit/s und fertig, läuft wieder alles synchron...

Grüße
Stefan

jxj
Moderator
Beiträge: 1579
Registriert: 10.09.2005, 15:02
Wohnort: Wien

Beitrag von jxj » 19.05.2010, 22:22

Naja, ich finde es hat seinen Zweck mit diesen beiden Auswahlmöglichkeiten.

Es gibt genug Kunden, die sich beschweren, wenn etwas nicht funktioniert und dann die Ursache der Kunde selbst ist. Für solche Zwecke ist gut, wenn die Ursache von TA ausgelagert wird durch den eigenen Router. Beim Businesskunden garantiert TA ja einen Service und ist doch gut, wenn der Kunde dann es selbst darum kümmern muss.

Benutzeravatar
Stefan
Moderator oder Gottheit !?
Beiträge: 8617
Registriert: 19.05.2004, 19:57

Beitrag von Stefan » 19.05.2010, 22:33

jxj hat geschrieben:Naja, ich finde es hat seinen Zweck mit diesen beiden Auswahlmöglichkeiten.
Ich finde es toll: Ich habe mal eine Stealth-Firewall, wo ich intern jeden PC stundenlang ohne Virenprogramm in aller Ruhe installieren kann.
Wenn ich mal ein Port-Forwarding brauche: kurzes Mail und die Sache ist geregelt.
Wenn es mal Probleme gibt, dann rufe ich an der technischen Business-Service-Line an und es wird geregelt --- wenn nicht, dann kommt am nächsten Werktag ein Techniker vorbei und tauscht den Router aus (wie es schon einmal gewesen ist).
Das ganze inkl. Domain, 100MB Webspace, Win2000-Server (alternativ Linux), eMail Spam+Viren-Schutz, Alias-eMail, 20 Mailboxen mit 2GB Speicher, SMS, HostedExchangeMail-Vorbereitung und was weiß ich noch für Spielerein --- und das ganze für etwa € 35,- netto ...

Grüße
Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast